Hülsmann Brauerei


Direkt zum Seiteninhalt

Kronkorkenflasche

Bierflaschen

Kronkorkenflasche


Obwohl der Kronkorken schon 1892 von William Painter aus Baltimore (USA) erfunden worden war, hielt man in Deutschland sehr lange an die Bügelverschlussflasche fest. Wann genau bei der Brauerei Hülsmann von Bügelverschlussflaschen auf den Kronkorkenverschluss umstellte wurde, ist heute nicht mehr bekannt.

Kunden der gehobenen Gastronomie erhielten ihr Bier bereits in den 1930er Jahren in aufwändig etikettierten und mit Kronkorken verschlossenen Flaschen (siehe Werbeaufsteller 1). Es kann aber davon ausgegangen werden, dass Anfang der 1960er Jahre auf Kronkorkenverschluss umstellte wurde (siehe Werbeaufsteller 2). Dieses weist auch auf die im Jahre 1966 bundesweit eingeführten Kunststoffbierkästen und der Eurobierfaschen hin, und die damit grundsätzliche Nutzung des Kronkorkens.

Anfang Juni 1969 stellte die Brauerei Hülsmann im Flaschenbierkeller eine neue Flaschenabfüllanlage auf. Diese Flaschenabfüllanlage befüllte 12 000 Flaschen täglich. Zwei Monteure arbeiteten den Mitarbeiter Helmut Kuschinski (im kariertem Hemd) am 4. Juli 1969 an der neuen Anlage ein.

Mitarbeiter Erich Jakubzik (oben) und Helmut Kuschinski (unten) bei der Flaschenreinigung Anfang der 1978er Jahre.



Mitte der 1960er Jahren wurde die Produktion zweier nichtalkoholischer Kultgetränke jener Zeit, Bluna und Afri-Cola, mit einer Lizenz-Abfüllung in der Hülsmann Brauerei aufgenommen.

Vielen ist heute noch der Werbespot: "Alles ist in afri-cola…" bekannt. Junge Mädchen bewegten sich lasziv hinter einer Glasscheibe, über die Wasser lief. Besonders provokant wirkte damals, dass sie in einigen Spots als Nonnen verkleidet waren. Die katholische Kirche protestierte damals gegen diese Spots.



Im Jahre 1962 wurde das bis heute aktuelle Flaschendesign von Jupp Ernst eingeführte.

Fotonachweis: Sammlung Heinrich Lührig, Brigitte Kraemer, Ralf Kriest.

Achtung:

Sie haben Fotos, Dokumente, Gläser, Etiketten ect. oder Informationen zu historischen Themen der Brauerei Hülsmann?
Dann nehmen Sie bitte mit mir Kontakt per Kontaktformular auf, damit wir Ihre Fachkompetenz in dieser Sammlung aufnehmen können.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü