Hülsmann Brauerei


Direkt zum Seiteninhalt

Die kleine Brauerei in der alten Bäckerei Dörnemann

Brauen in Herne

Die kleine Brauerei in der alten Bäckerei Dörnemann


Das Backen und Brauen in Crange zusammen gehören beweist der Umstand, dass der Urgroßvater von Walter Dörnemann Bäckermeister in Crange war. Dieses kann man in alten Adressbüchern nachlesen, dort heißt es:
Dörnemann, Walter, Bäckermeister in Crange, Hindenburgstraße 422.

Bier zu brauen in Crange hat also eine lange Tradition. An dieser Tradition der Altvorderen knüpfte Walter Dörnemann im August 2009 an und ließ nach eigenem Hausrezept in einer kleinen Landbrauerei ein Kirmesbier brauen, das als Cranger Bock, mit 6,5 Volumen % Alkohol ausgeschenkt wurde. Für Bier-Enthusiasten der Hausbrauereien ist dieses sehr süffige, dunkle, obergärige Bier der Spitzenklasse, schon lange kein Geheimtipp mehr. Die regionale Rarität wird nur einmal im Jahr während der Cranger Kirmes, limitiert und exklusiv im Biergarten Dörnemann an der Cranger Kirche 4, ausgeschenkt. Zwischen Cranger Tor und Cranger Festplatz gelegen, betreibt die Familie Dörnemann nun schon in der vierten Generation diesen Biergarten.


Mit Liebe zur Region, individuell und authentisch,
Cranger Bock 2009.

Bierdeckel 2009, Rückseite leer.

Für 2012 ließ Walter Dörnemann mit 8 Volumen % Alkohol ein besonders starkes Bier brauen. Zum Vergleich, ein normales Vollbier weist einen Alkoholgehalt zwischen 4,5 und 5,0 Volumen % auf.

Werbeplakat 2012 für Cranger Bock Bier.

Cranger Bock, ein sehr süffiges, dunkles,
obergäriges Bier der Spitzenklasse.

Bieretikett Cranger Bock 2012.

Bierdeckel Cranger Bock 2012, Vorderseite.

Bierdeckel Cranger Bock 2012, Rückseite.

Bierdeckel Cranger Bock 2014, Rückseite leer.

Cranger Bock ist ein Starkbier mit 17,5 % Stammwürze.
Es ist nach dem deutschen Reinheitsgebot aus Wasser,
Malz, Cascade Hopfen und Trappistenhefe gebraut.
Das Bier wurde 2014 in einer 0,75 Literflasche mit Bügelverschluss
zur Cranger Kirmes mit 7 Volum % Alkohol verkauft.

Werbeplakat 2013 für Cranger Bock Bier.

Werbeplakat 2015 für Cranger Bock Bier.

Bierdeckel Cranger Bock 2015, Vorderseite.

Bierdeckel Cranger Bock 2015, Rückseite.

Bierdeckel Cranger Bock 2016, Vorderseite.

Bierdeckel Cranger Bock 2016, Rückseite.

Juvenes Crangenses oder Junge Cranger


Eigens für die 582. Cranger Kirmes hat Walter Dörnemann ein naturtrübes Pils nach eigener Rezeptur mit 5,3 % Volumen Alkohol gebraut, das den Namen Juvenes
* Crangenses oder Junge Cranger trägt.

Das naturtrübe Pils wurde nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 aus Hopfen, Gerstenmalz, Hefe und Wasser gebraut und ist frisch gezapft oder in einer 0,33 Literflasche erhältlich.

Dieses Pils soll auf die mehr als 85- jährige Tradition der kleinen Brauerei in der alten Bäckerei Dörnemann, in Crange hinweisen. Die regionale Rarität wird nur einmal im Jahr während der Cranger Kirmes, limitiert und exklusiv im Biergarten Dörnemann an der Cranger Kirche 4, ausgeschenkt. Zum Wohl!

Cranger Junge ist ein naturtrübes Pils mit 5,3 Volumen % Alkohol. Es ist nach dem deutschen Reinheitsgebot aus Wasser, Gerstenmalz, Hopfen und Hefe gebraut. Das Pils wird 2017 zur 582. Cranger Kirmes in einer 0,33 Literflasche erstmalig verkauft.

Bierdeckel Cranger Bock 2017, Vorderseite.

Bierdeckel Juvenes Crangenses 2017, Rückseite.

*Anmerkung: Das Wort Juvenes wird übersetzt als die jungen Männer.


zurück...


Quellennachweis: Gebrüder Grimm, Kinder- und Hausmärchen 1898, S. 96 ff.,
Interview mit Walter Dörnemann am 02. August 2012.

Fotonachweis: Heinrich Lührig.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü